city

2. Spielplatz-Aufräumtag am 14. Juni 2014: Verschönerung gelungen!

Kids mit Schubkarre, Profis mit Bagger - perfektes Teamwork

Was die großen und kleinen Helfer im November letzten Jahres geleistet hatten, verlangte ganz eindeutig nach Wiederholung: „Wir für Bergisch Gladbach“ lud deshalb am 14. Juni zum 2. Spielplatzaufräumtag ein. Das Ziel: In drei Stadtteilen jeweils einen Spielplatz mit Hilfe vieler Hände und jeweils eines Profiunternehmens in Ordnung zu bringen - und die Kinder dafür zu sensibilisieren, ihr Freizeit-Umfeld auch langfristig in Schuss zu halten.

Organisiert wurde der Aufräumtag wieder von Gaby Gieraths und ihrem Team; folgende Spielplätze wurden nach Absprache mit der Stadtverwaltung gründlich gesäubert und hergerichtet :

  • in Bensberg/Bockenberg der Spielplatz Gerberweg;
  • in Nußbaum der Spielplatz Reuterstraße, neben der Kindertagesstätte Rosenhof, Hausnummer 237
  • in Frankenforst der Spielplatz Taubenstraße, neben der Grundschule.

Die drei Spielplätze konnten ein „Facelifting“ gut gebrauchen. Kaum noch wiederzuerkennen ist vor allem der Bolzplatz Reuterstraße: Hier rückte Gartenbauunternehmer Michael Schenker sogar mit dem Bagger an und zog die grasüberwucherte Oberfläche komplett ab. Ganz großes Engagement bis zum späten Nachmittag! Den Splitt stellte die Stadt zur Verfügung. Am Tag drauf erhielt der Platz dann auch umgehend Besuch in lange nicht mehr gekannter Anzahl. Prima, Jungs und Mädels! Beim nächsten Mal aber bitte auch zum Aufräumen erscheinen!

In Frankenforst stand die Fa. Ramms wie bereits beim ersten Mal den Helfern zur Seite. Hier wurde Unkraut gejätet, Sand gesäubert, Hecken gestutzt, Rasen gemäht, Wege geharkt . . . Marcus Henrich und Johannes Linzenich schufteten gemeinsam mit den Helfern den ganzen Vormittag lang. In Bensberg leistete die Fa. Sydow professionellen Beistand. Die Kinder des Café Kiwo waren wieder mit Feuereifer dabei. Herzlichen Dank allen Unterstützern!

Der Bolzplatz in Hebborn: vorher - nachher


Unser Spielplatzaufräumtag am 9. November 2013 - saubere Sache!

Galerie öffnen
Durch Klick ins Bild starten Sie die Fotogalerie!

Das war alles andere als ein Kinderspiel, was sich Helfer und Organisatoren für den 9. November vorgenommen hatten: Fünf Spielplätze, die meisten hoch mit Herbstlaub bedeckt, warteten auf gründliche Säuberung und Grünpflege. Vorstandsmitglied Gabi Gieraths koordinierte die Einsatzkräfte; drei Fußballvereine hatte sie angesprochen, die ohne Zögern ihre Hilfe zusagten. Auch Bürgerinnen und Bürger, die von der Aktion gelesen hatten, machten spontan mit, und sogar Petrus legte bereitwillig eine Regenpause ein. Am frühen Nachmittag hieß es dann auf allen Plätzen: Aktion erfolgreich beendet!

In Refrath standen die Spielplätze am Kahnweiher und am Zaubersee – zwischen Neuem und Altem Traßweg – auf der Liste. Gerätschaften und Know-How stellte hier Gartenbauer Michael Ramms zur Verfügung, der auch selbst kräftig mit anpackte. Die Muskelkraft zum Fegen und Schüppen steuerte vor allem die Fußballjugend des SV Refrath-Frankenforst bei. Da hielt niemand den Ball flach; alle waren mit Feuereifer bei der Sache und türmten riesige Laubberge auf, die die Kollegen der städtischen Grünpflege versprochen hatten abzuholen.

Am Gerberweg in Bensberg schwang nicht nur die Jugend des FC Bensberg die Harke, auch die Kinder des benachbarten Café Kiwo halfen mit, „ihren“ Spielplatz aufzuräumen. Wer hier mit anpackte, hatte sogar Aussicht auf etwas Warmes im Bauch: Zur Belohnung gab es am Schluss eine leckere Suppe. Auch hier war professionelle Unterstützung vor Ort, nämlich Gartenbauer Friedrich Bock aus Moitzfeld.

Den Spielplatz an der Mutzer Heide in Hebborn hatten sich die Aktiven von Gladbach 09 vorgeknöpft; als kleines, aber feines Areal war es mit Hilfe der Gartenbaufirma Lorenz bald pikobello aufgeräumt. Parallel kümmerten sich Verein und Betrieb um die Spielfläche an der Peter-Walterscheid-Straße in Hand, wo nebenbei auch noch Äste beschnitten wurden und so der LKW zum Abtransport am Ende randvoll beladen war.

Insgesamt um die 90 fleißigen Helferinnen und Helfer, fünf pieksaubere Spielplätze und ein tolles Gemeinschaftserlebnis: Gabi Gieraths ist hochzufrieden mit dem Ergebnis der ersten „Wir für Bergisch Gladbach“-Aktion. Herzlichen Dank an alle, die geholfen haben!


© 2018 Wir für Bergisch Gladbach e. V.